Kl.-Kreuz-Newsletter zum 23. Februar 2014

Zurück

Aktuelles

KleineKreuzKultur

Am Sonntag, den 29. Juli wartet die Kleine Kreuzgemeinde mit gleich zwei ganz besonderen Angeboten auf. Im Gottesdienst am Vormittag um 11.00 Uhr wird Hope Dunbar aus den U.S.A. im Gottesdienst musikalische mitwirken. Sie spielt Gitarre und Ukulele. Am Abend um 19.30 Uhr findet dann ein Konzert im Rahmen von "KleineKreuzKultur" statt, zu dem herzlich eingeladen wird. Die Veranstaltung wendet sich an Menschen, die gerne ein wenig Country-Musik aber auch andere Musikrichtungen, die in den U.S.A. en vogue sind, mögen. Herzlich Willkommen!

Weiterlesen …

Projekt: Humanitäre Hilfe im Juni und September 2018

Humanitärer Spendenaufruf für Belarus und Moldawien:

Liebe Mitglieder der drei Kirchengemeinden in Hermannsburg und Bleckmar! Den jungen lutherischen Gemeinden und einem Großteil der Bevölkerung in den oben genannten Ostblockländern geht es sehr schlecht und darum brauchen sie unsere Unterstützung! Mit der Sammelaktion, die 1993 ins Leben gerufen wurde, und die 2005 unter dem Namen „Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.“ als gemeinnütziger Verein anerkannt wurde, konnte schon viel Gutes bewirkt werden. Es gibt aber noch viel zu tun. Mit den Spenden werden hauptsächlich notleidende Menschen im Umfeld der lutherischen Kirche unterstützt und darum unterstützen wir dieses Hilfsprojekt! Wir hoffen auf eure Unterstützung!

An folgenden Tagen nehmen wir Sach- aber auch Geldspenden an: Donnerstag, den 21. Juni 2018 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Donnerstag, den 6. September 2018 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Am folgenden Tag werden wir die Dinge dann zu der Sammelstelle nach Arpke, bzw. Sottrum transportieren. Informationen entnehmt bitte den ausliegenden Handzetteln. Dorothee Hilmer und Team 05052 3632.

 

Weiterlesen …

Konfirmandenunterricht 2018 klingt aus

Die Konfirmandengruppe "Der helle Morgenstern" traf sich heute zum letzten Mal. Drei Jahre gemeinsame Konfirmandenzeit liegen nun hinter uns, morgen, am 11.3.2018, werden die Konfirmanden vorgestellt und legen ein wenig Rechenschaft über das bisher Gelernte und Erfahrene ab. In der Feedbackrunde im Eiskaffee fragte ich nach dem, was den Konfrimandinnen und Konfirmanden gefallen hat und was es zu verbessern gäbe. Diese überraschenden Antworten helfen mir weiter:
- "Mir hat alles gut gefallen: Die Gemeinschaft, das gemeinsame Essen, Spielen, Lernen, die gute Zeit miteinander" (8/8 Jugendlichen)
- "Der Konfirmandenausflug (wir waren in Leipzig und Wittenberg am Ende der drei Jahre), sollte viel früher stattfinden. (1/8 mit zustimmenden Murmeln aller anderen.
- "Das Konfirmandenheft ist ein Muss für alle künftigen Gruppen (1/8)
- "Du solltest die Gruppen in reine Mädchen / Jungsgruppen unterrichten" (8/8)
Und last but not least:
- "Wir möchten nicht konfirmiert werden. Wir möchten noch drei Jahre unterrichtet werden!" (2/8)

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter Kündigen